22.11.2021 / 13:00 - 16:25 Uhr

KI für die (Ab-)Wasserwirtschaft

Was Algorithmen im Praxiseinsatz leisten
©pickup - stock.adobe.com

©pickup - stock.adobe.com

Alternativer Termin: 2. September 2021

Unser Angebot:

Künstliche Intelligenz (KI) findet in der Wasser- und Abwasserwirtschaft immer mehr praxistaugliche Anwendungsfelder. Der Einsatz von KI-Technologien ermöglicht beispielsweise eine kosteneffiziente Instandhaltung von Leitungs- und Kanalnetzen, liefert präzise Prognosen von Starkregenereignissen und Wasserverbrauchsmengen und hilft beim Erkennen von Betriebsanomalien wasserwirtschaftlicher Anlagen. Das VKU-Web-Seminar greift Praxis-Beispiele von (Ab-)Wasserversorgern und aus der wissenschaftlichen Begleitforschung auf und zeigt Ihnen Mehrwerte, die durch KI-Projekte auch für Ihr Unternehmen entstehen können.

Ihr Mehrwert:

  • Überblick zu praxisrelevanten Anwendungsfeldern von KI in der (Ab-)Wasserwirtschaft
  • Detaillierte Use-Cases zum Einsatz von KI in verschiedenen Bereichen kommunaler (Ab-) Wasserversorger
  • Konkrete Ansatzpunkte und Anregungen, wie Sie KI-Projekte in Ihrem Unternehmen zum Erfolg führen können

Zielgrupppe:

Das VKU-Web-Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte kommunaler Trinkwasserversorger und Abwasserentsorger, die sich mit digitalen Lösungsansätzen für Infrastrukturthemen beschäftigen.

PROGRAMM

13:00
Herzlich willkommen

Begrüßung
Marcel Fälsch, Fachgebietsleiter Wirtschafts- und Ordnungspolitik - Abteilung Wasser/Abwasser und Telekommunikation, VKU

Technische Einführung in das Web-Seminar-Tool
VKU Akademie

Ausblick auf die Themen des Web-Seminars
Digitalisierung in der Wasserwirtschaft – Potentiale und Herausforderungen
Marcel Fälsch, Fachgebietsleiter Wirtschafts- und Ordnungspolitik - Abteilung Wasser/Abwasser und Telekommunikation, VKU

13:25
Künstliche Intelligenz in der (Ab-)Wasserwirtschaft – Aktuelle Anwendungsfelder, Geschäftsmodelle und Perspektiven
  • Neuronale Netze, Deep Learning, Blockchain und Co? Welche Techniken sind schon jetzt einsetzbar in der (Ab-)Wasserwirtschaft?
  • Welche Vorteile bietet der Einsatz von KI in der (Ab-)Wasserwirtschaft? Was sind Hürden für die Einführung?
  • Vorstellung Projekt SICA: Ganzheitliches Datenscreening von wasserwirtschaftlichen Überwachungsdaten

Dr. Benjamin Mewes, Gründer und Geschäftsführer, Okeanos Consulting GbR

14:15
Stationen auf dem Weg zum erfolgreichen KI-Projekt in der Wasserwirtschaft
  • Den Einstieg in das Thema KI langfristig vorbereiten: Datenqualität und technische Voraussetzungen für Big Data
  • No-Regret-Vorgehen - Die digitale Logik verstehen: Heute Daten sinnvoll sammeln, damit morgen eine KI unterstützen kann
  • KI-Kompetenz entwickeln: Interne Fähigkeiten aufbauen und die richtigen Kooperationspartner finden
  • Einblicke in das KI-Portfolio bei EGLV:
    • KI-basierte Auswertung von Befliegungsdaten zur Klassifizierung von Flächen in Einzugsgebieten
    • Automatische Betriebsstörungserkennung von Regenwasserbehandlungsanlagen

Heiko Althoff, Abteilungsleiter Informationstechnologien, Emschergenossenschaft / Lippeverband

15:00
Pause
15:15
Trinkwassersicherheit mit Künstlicher Intelligenz
  • Überblick: Event Detection Systeme in der Wasserwirtschaft
  • Anwendung von KI-Verfahren zur Anomaliedetektion
  • KI-Verfahren in der Wasserwirtschaft als „Hochrisiko KI-Systeme “: Rechtliche Konsequenzen

Prof. Dr. Thomas Bartz Beielstein, Direktor Institut für Data Science, Engineering, and Analytics, TH Köln
Prof. Dr. Christian Wolf, metabolon Institut / Institut für Automation & Industrial IT, TH Köln

16:00
Diskussionsrunde: Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch
  • Wie würden Sie diese Innovationsthemen als kleines oder mittleres Unternehmen angehen?
  • Warum lohnt es sich diese neuen Technologien bereits jetzt aufzugreifen? Später gibt’s so etwas vielleicht von der Stange…oder doch nicht?
  • Wie identifiziere ich mögliche Einsatzfelder für eine KI?

Moderation: Marcel Fälsch, Fachgebietsleiter Wirtschafts- und Ordnungspolitik - Abteilung Wasser/Abwasser und Telekommunikation, VKU

16:25
Ende des VKU-Web-Seminars

Referent*innen

Marcel Fälsch
Verband kommunbaler Unternehmen e. V.
Dr. Benjamin Mewes
Gründer und Geschäftsführer
Okeanos Consulting GbR
Heiko Althoff
Leiter IT
Emschergenossenschaft / Lippeverband
Prof. Dr. Thomas Bartz Beielstein
Direktor Institut für Data Science, Engineering, and Analytics
TH Köln
Prof. Dr. Christian Wolf
metabolon Institut / Institut für Automation & Industrial IT
TH Köln

Sie haben noch Fragen?

Nach der Buchung

Nach erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen drei E-Mails zu: eine verbindliche Anmeldebestätigung, die Rechnung und Ihren Zugangslink zum digitalen „VKU-Eventroom“ via Clickmeeting. Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter, sollte eine der E-Mails nicht angekommen sein.

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis 4 Werktage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Eine schon bezahlte Teilnahmegebühr wird voll erstattet. Danach ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

Fragen? Unser Kundenservice ist gerne für Sie da. Alternativ können Sie auch unser Supportformular benutzen.

Rebecca Heinemann
Kundenservice
So geht's online

Finden Sie hier einen Überblick über die technischen Vorraussetzungen für die Teilnahme.

Simon Ansel
Senior Projekt Manager

Jetzt Teilnahme sichern

390,00 €
Für VKU-Mitgliedsunternehmen
350,00 €
Für weitere Personen aus VKU-Mitgliedsunternehmen
450,00 €
Für Nicht-Mitgliedsunternehmen

Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt. Im Preis enthalten sind digitale Tagungsunterlagen und ein kostenloses digitales Halbjahresabonnement der Zeitung für kommunale Wirtschaft (ZfK). Der VKU-Verlag behält es sich vor Sie gegen Ende des Abos via Mail über weitere Abo-Möglichkeiten zu Informieren.

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Auch für Sie interessant

Zurück
Weiter