26.08.2021 / 09:00 - 12:40 Uhr

Insolvenzrecht in der Praxis

So vermeiden Sie Forderungsausfälle erfolgreich

Unser Angebot

Grundkenntnisse des Insolvenzrechts gewinnen auch für die Tätigkeit kommunaler Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Diese sehen sich vermehrt mit Forderungsausfällen und mit Rückzahlungsforderungen von Insolvenzverwaltern für bereits erbrachte Leistungen konfrontiert. Forderungsausfälle und Rückzahlungsverpflichtungen können zunehmend das wirtschaftliche Leistungsvermögen der kommunalen Unternehmen belasten. Daher müssen bereits im Rahmen der Vertragsgestaltung und im Vorfeld einer Insolvenz des Vertragspartners Maßnahmen ergriffen werden, um bei einer späteren Insolvenz Forderungsausfälle und Insolvenzanfechtungen zu minimieren. Bei unserem Web-Seminar geben Ihnen Experten aus Recht und kommunaler Praxis einen Einblick in den Ablauf eines Insolvenzverfahrens und nützliche Tipps für Ihr Tagesgeschäft.

Ihr Mehrwert

  • Erfahren Sie, wie sich finanzielle Risiken schon bei Vertragsgestaltung vermeiden lassen.
  • Erhalten Sie Tipps zur Risikominimierung nach dem Insolvenzantrag.
  • Erhalten Sie einen Überblick zum neuen Unternehmensstabilisierungs- und –restrukturierungsgesetz (StaRUG)

Zielgruppe

Das VKU-Web-Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte von EVU aus den Bereichen Netz, Vertrieb, Shared Service, Recht, Controlling, Mahnwesen und Buchhaltung, die sich mit dem Thema Insolvenzrecht auseinandersetzen müssen.

PROGRAMM

09:00
Herzlich willkommen

Begrüßung
Viktor Milovanovic, Stellvertretender Bereichsleiter Recht, VKU

Technische Einführung in das Web-Seminar-Tool
VKU Akademie

Ausblick auf die Themen des Web-Seminars
Viktor Milovanovic, Stellvertretender Bereichsleiter Recht, VKU

09:10
Ablauf eines Regelinsolvenzverfahrens
  • Der Ablauf des Insolvenzverfahrens im Überblick
  • Besonderheiten des Verbraucherinsolvenzverfahren
  • Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG)

Melanie Burkert, Justiziarin, Mainova AG

09:40
Das Recht der Anfechtung nach der Insolvenzordnung (InsO) in der Praxis
  • Hintergründe von Insolvenzanfechtungen
  • Sind die erhaltenen Zahlungen und Sicherungen gefährdet?
    - Insolvenzanfechtungstatbestände
    • Erkenntnisquellen des Insolvenzverwalters
    • Das Bargeschäft
  • Insolvenzanfechtungsschutz durch das „Gesetz zur vorübergehenden Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und zur Begrenzung der Organhaftung bei einer durch die COVID-19-Pandemie bedingten Insolvenz (COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz – COVInsAG)“

Jana Keßler, Referentin Gesellschafts- und Insolvenzrecht, TEAG Thüringer Energie AG

10:25
Pause
10:40
Das Verfahren aus Sicht des Insolvenzverwalters
  • Das Insolvenzveröffentlichungsverfahren
  • Nach der Verfahrenseröffnung
  • Ausübung des Wahlrechts

Niklas Marwedel, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Schmidt-Jortzig Petersen Penzlin

11:25
Finanzielle Risiken vermeiden – Was muss bei der Vertragsgestaltung beachtet werden?
  • Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage antizipieren
  • Frühzeitige Abwägung: Kündigung vs. Vertragsfortführung
  • Stundungs- und Ratenvereinbarung
  • Die Ausübung des Zurückhaltungsrechts richtig einsetzen

Andreas Teller, Leiter Juristische Dienste, SWK Stadtwerke Krefeld AG

11:55
Möglichkeiten der Risikominimierung nach Insolvenzantrag
  • Wann sollte  Vorauszahlung, wann Sicherheitsleistung angefordert werden?
  • Können Masseverbindlichkeiten begründet werden?
  • Wann kann eine Unterbrechung der Versorgung erfolgen?
  • Ist eine Kündigung des Liefervertrags möglich und sinnvoll?
  • Was ist im Falle der Eigenverwaltung zu beachten?

Andreas Teller, Leiter Juristische Dienste, SWK Stadtwerke Krefeld AG

12:25
Q&A: Sie haben offene Fragen? Hier gehen wir gemeinsam in den Austausch.
12:40
Ende des Web-Seminars

Referent*innen

Viktor Milovanovic
Stellv. Bereichsleiter Recht
Verband kommunaler Unternehmen e. V.
Andreas Teller
Leiter Juristische Dienste
SWK Stadtwerke Krefeld AG
Jana Keßler
Referentin Gesellschafts- und Insolvenzrecht
TEAG Thüringer Energie AG
Niklas Marwedel
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Schmidt-Jortzig Petersen Penzlin
Melanie Burkert
Justiziarin
Mainova AG

Sie haben noch Fragen?

Nach der Buchung

Nach erfolgreicher Buchung senden wir Ihnen drei E-Mails zu: eine verbindliche Anmeldebestätigung, die Rechnung und Ihren Zugangslink zum digitalen „VKU-Eventroom“ via Clickmeeting. Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter, sollte eine der E-Mails nicht angekommen sein.

Eine kostenfreie Stornierung Ihrer Anmeldung ist bis 4 Werktage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Eine schon bezahlte Teilnahmegebühr wird voll erstattet. Danach ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

Rebecca Heinemann
Kundenservice
So geht's online

Finden Sie hier einen Überblick über die technischen Vorraussetzungen für die Teilnahme.

Christian Güse
Projektleiter VKU Akademie

Auch für Sie interessant

Zurück
Weiter