"Es gibt immer eine digitale Lösung zur Effizienzsteigerung."

"Es gibt immer eine digitale Lösung zur Effizienzsteigerung."

Die größten Optimierungspotenziale in der kommunalen Energiewirtschaft gibt es laut Sascha Korts, CEO des Startups eClou, bei den internen Prozessen. Er hat auch ein paar Lösungen im Gepäck.

1. Herr Korts, was bietet eClou kommunalen Unternehmen an?

Wir haben uns auf digitale Prozessoptimierungen und Produktentwicklung in der Energiewirtschaft spezialisiert. Energieversorgern und Netzbetreibern bieten wir in diesem Rahmen verschiedene Applikationen an, die wir in Workshops gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln. Konkrete Beispiele wären etwa maßgeschneiderte Kundenleitsysteme, Produktkonfiguratoren sowie Kalkulations- und Bestellsysteme inklusiver digitaler Signaturen.
 

2. Wo gibt es in der kommunalen Energiewirtschaft die größten Optimierungspotenziale?

Ganz klar nach wie vor in der Optimierung der internen Prozesse. In unserem letzten Projekt ging es auch genau darum. Wir haben gemeinsam mit den Stadtwerken Waldbröl und den Netzwerkpartnern einen digitalen Prozess für das Führen eines Installateurverzeichnisses umgesetzt. Das Ergebnis ist ein cloudbasierter Antrags-, Qualifizierungs- und Überwachungsprozess zur Eintragung in ein Installateurverzeichnis. Dieser richtet sich an Netzbetreiber für die Sparten Strom, Gas und Wasser. Das Tool ist für Installateure und für Verantwortliche zur Pflege des Verzeichnisses konzipiert und kann schnell in Internetseiten integriert werden.
 

3. Was wünschen Sie sich für die zukünftige Zusammenarbeit mit Unternehmen der Kommunalwirtschaft?

Einen weiterhin guten und konstruktiven Austausch und Offenheit und Mut, innovative Ansätze zu probieren. Denn wo ein hohes Potenzial für eine Prozessoptimierung besteht, gibt es immer eine digitale Lösung, die für unsere Kunden effizienzsteigernd eingesetzt werden kann.


>> Zum Profil von eClou

 

Das könnte Sie auch interessieren